Eine erste Über­sicht der im Programm hinter­legten Zeichen und Kürzel finden Sie hier:

Zur Übersicht

 

Installation

Bitte kopieren Sie alle Dateien aus der Zip-Datei in ein Unter(!)-Ver­zeichnis Ihrer Wahl.
Die Dateien bitte nicht umbe­nennen!

Starten Sie die Datei Stenografie_Programm.accde per Doppel­klick.

Sie werden beim ersten Start auf­ge­fordert, den voll­stän­digen Pfad und Datei­namen der Daten­datei Stenografie_Daten.accdb ein­zu­geben und zu bestätigen.
Klicken Sie dazu rechts neben das Ein­gabe­feld auf den Ordner­button und wählen die Datei im Datei­system aus.
Klicken Sie anschlie­ßend auf die Button mit dem Fern­glas und den Haken.

Im Haupt­menü klicken Sie dann auf den Button Wort suchen...
Eine Liste der zur Zeit im Wörter­buch ent­hal­tenen Wörter finden Sie in der Datei Stenografie_Wortliste.txt

HINWEIS

Für die Kompri­mierung der PDF-Dateien beachten Sie bitte die Hinweise zur   Installation der zlib.DLL.

 

Update

Für ein Update ersetzen Sie bitte alle Dateien aus der Zip-Datei, außer die Datei Stenografie_WB_Custom.accdb! Hierbei handelt es sich um das Benutzer­wörter­buch, dass die von Ihnen hinzu­ge­fügten Einträge enthält.

 

Drucken

Um die Steno­gramme in der korrekten Größe zu drucken, gehen Sie wie folgt vor:

Über­tragen Sie Ihren Text auf der Maske „Text übertragen“ in ein Steno­gramm, so dass dieses in der Box auf der rechten Masken­seite zu sehen ist. Wählen vorher unter­halb der Box die gewünschte Papier­größe und rechts neben der Box die Optionen zur Darstel­lung der Linien und die Zoom­stufe.

Bereits an dieser Stelle bekommen Sie einen ersten Eindruck der Text­aufteilung.

Klicken Sie unter­halb der Box auf den Button „Im Browser öffnen...“. Im Browser gehen sie anschließend über das „Datei“-Menü in die „Druck­vorschau“.

WICHTIG: In der Druck­vorschau stellen Sie bitte die Anzeige­optionen folgendermaßen ein:

Maske mit Optionen zur Seitenvorschau

Skalierung: 100% (!)
Alle Ränder: 8 mm
An Größe anpassen: de-aktivieren (!)
Seiten­größe: passend zur Einstellung im Steno­generator (!)
Entfernen Sie alle Einträge für die Kopf- und Fußzeile (!), da auch diese ungewünschte Skalierungen verursachen.

Der Steno­generator ist so eingerichtet, dass mit diesen Einstel­lungen das Steno­gramm optimal auf eine Seite passt.

Sollte am rechten Rand das Steno­gramm leicht beschnitten sein, probieren Sie rechts (ggf. auch links) eine schmalere Rand­ein­stellung in der Druck­vorschau.
Sollte das Steno­gramm unten beschnitten sein, probieren Sie oben (ggf. auch unten) eine schmalere Rand­ein­stellung.

ACHTUNG: In Firefox gibt es in der Druck­vorschau keine Möglichkeit, die Seiten­größe einzu­stellen. Hier müssen Sie das gewünschte Papierformat VORHER in den Drucker­einstel­lungen hinter­legen.

WICHTIG: Beim anschließenden Drucken deaktivieren Sie bitte in den Einstel­lungen zum Drucker sämtliche automa­tischen Anpas­sungs­optionen der Seiten­größe an das Papier­format. Wenn möglich, stellen Sie auch dort die Skalierung auf 100% ein:

Maske mit Optionen der Druckereinstellungen

Wenn Sie im Steno­generator den Zoom auf 0 einstellen, erhalten Sie mit obigen Ein­stel­lungen ein Steno­gramm, das auf dem Papier einen Zeilen­abstand von ziemlich genau 1 cm hat.

TIPP

Sie wollen Steno­grafie lernen, bekommen aber keine Übungs­hefte mehr mit der Liniatur Nr. 12?

Fügen Sie im Steno­generator in der Maske „Text übertragen“ in der linken Text­box einige Leer­zeilen ein und setzen Sie in die letzte Zeile an den Anfang einen Punkt. Wählen Sie auf der rechten Seite beide Optionen zur Anzeige der Grund- und Hilfs­linien und stel­len Sie den Zoom auf 0.

Gehen Sie wie oben beschrieben in die Druck­vorschau und stellen im Browser die Skalierung auf den Benutzer­definierten Wert von 120% (!) ein.

Beim anschließenden Drucken achten Sie bitte wieder darauf, dass im Drucker­treiber wie oben beschrieben die Skalierung auf 100% eingestellt ist und keine automatische Apassung an das Papier­format erfolgt.

Als Ergebnis erhalten Sie ein Blatt mit leeren Übungs­linien, das mit einem Zeilen­abstand von 12 mm exakt der Liniatur Nr. 12 entspricht.


27.06.2020 | Nach oben

© 2020 – Jens Christian Wawrczeck